Voucher Codes sind Freischaltcodes, die Benutzer*innen einstetzen können, um bestimmten Gruppen zugewiesen zu werden oder Zugriff auf Contentpakete zu erhalten. Voucher Codes sind besonders nützlich für:

  • Pilottests

  • Zeitlich beschränkte App-Nutzung für Benutzer*innen

  • Eine bestimmte Zuweisung von Benutzer*innen zu bestimmten Gruppen

  • Eine Freischaltung für bestimmte Contentpakete

Hinweis: Voucher Codes werden für native Apps im öffentlichen Android Play Store oder im Apple App Store nicht akzeptiert. Die Verwendung ist ausschließlich nur in der Web-Version möglich. Als Alternative können Sie in Ihrer App mit In-App-Purchases arbeiten.

Inhalt


Erstellung von Voucher Codes

Klicken Sie auf den Reiter Vouchers in Ihrer Administrationsoberfläche.

Vouchers werden in sogenannten Batches kreiert. Innerhalb eines Batches ist mindestens ein Voucher Code. Jeder Batch hat einen Namen und benötigt eine Anzahl an Voucher Codes, die generiert werden sollen.

Tipp: Geben Sie keinen Batch Namen an, wird der Name automatisch generiert und wird mit fortlaufender Nummer und dem aktuellen Datum beschriftet.

Nach erfolgreicher Erstellung eines Vocher Code Batches, werden Ihnen alle erstellten Codes unter dem Erstellungsformular angezeigt. Die Codes ab jetzt von Benutzer*innen genutzt werden. Sie können die Codes auch kopieren und abspeichern. Die Codes können von Ihnen auch zu einem späteren Zeitpunkt eingesehen werden.

Auf der rechten Seite sehen Sie bereits erstellte Voucher Code Batches. Sie können diese jederzeit wieder öffnen, um zu sehen welche Codes bereits genutzt wurden oder welche Codes noch nicht benutzt wurden. Klicken Sie dazu auf das Bearbeiten-Symbol.

Hinweis: Änderungen an bestehenden Voucher Code Batches haben keine Auswirkung auf bereits benutzte Vouchers. Noch nicht benutzte Vouchers beinhalten allerdings alle gespeicherten Änderungen.

Wenn Sie bestehende Voucher Code Batches bearbeiten, können Sie unbenutzte Codes jederzeit einsehen, indem Sie mit dem Button Unbenutzte Codes herunterladen (.txt) nutzen. Alle unbenutzten Codes werden so als Textfile heruntergeladen.

Zeitlich beschränkte Voucher Codes

Jeder Voucher Code Batch kann einem Lernenden Zugriff für eine bestimmte Zeit geben. Das können Sie mit dem Ablaufdatum und dem Feld Läuft ab nach definieren. Sie können auch einen Zeitpunkt angeben nachdem die Gültigkeit eines Vouchers verfällt. Das können Sie mit dem Feld Einlösbar bis definieren.

Ablaufdatum: Benutzen Sie das Feld Ablaufdatum, wenn der Zugriff zu Inhalten zu einem fixen Zeitpunkt ablaufen soll. Zum Beispiel ist ein Pilottest mit Voucher Code Zugriff nur bis Ende des Monats gültig. Hierfür würden Sie einen Batch generieren mit dem Ablaufdatum am letzten Tag des Monats.

Läuft ab nach: Benutzen Sie dieses Feld, wenn der Zugriff zu Inhalten nach einer bestimmten Zeitdauer ablaufen soll. Zum Beispiel soll ein*e Benutzer*in nur einen Monat nach dem Zeitpunkt der Registrierung die App benutzen dürfen. Hierfür würden Sie einen Batch generieren mit dem Wert für die Zeitdauer von einem Monat.

Einlösbar bis: Dieses Datum bestimmt bis wann der Voucher Code eingelöst werden muss, bevor er seine Gültigkeit verliert. Dieses Feld kann nur mit einem genauen Datum ausgefüllt werden.

Zeitdauer nach ISO 8601

Die Zeitdauer für das Läuft ab nach Feld wird mithilfe des ISO 8601 Formats angegeben. Das ISO 8601 ist ein Standard für die Angabe von Zeitdauer.

Beispiel:

Jede ISO 8601 formatierte Dauer beginnt mit dem Buchstaben "P". Das "P" steht dabei für die Definition einer Zeitspanne. Beinhaltet die Zeitspanne auch eine definierte Dauer in Stunden, Minuten oder Sekunden wird der Buchstabe "T" vorangesetzt. Das "T" ist ein Trennzeichen für die Uhzeit. Es folgt dann jeweils die Zahl und die Zeiteinheit in Form des ersten Buchstaben des englischen Worts.

Als Hilfe können Sie die Dauer in Worten beschreiben. Ein*e Benutzer*in soll "3 Stunden, 30 Minuten und 50 Sekunden" Zugriff haben.

Die Dauer wird somit als "PT3H30M50S" im ISO 8601 Format angegeben.

Ein weiteres Beispiel: Die Dauer soll "2 Jahre, 6 Monate, 4 Tage und 12 Stunden" betragen.

Jahre, Monate und Tage werden vor der Uhrzeit bestimmt. Dazwischen wird das Trennzeichen "T" gesetzt. Nicht definierte Zeiteinheiten wie 0 Minuten können weggelassen werden. Daher lautet die formatierte Dauer "P2Y6M4DT12H".

Zuweisungen zu Gruppen und Contentpaketen

Mit Voucher Codes können Sie sicherstellen, dass Benutzer*innen bei der Registrierung auch den richtigen Gruppen bzw. Contentpaketen zugewiesen werden. Die Angabe ist bei der Erstellung von Voucher Code Batches optional.

Contentpaket-Zuweisung

Damit Benutzer*innen Contentpakete per Voucher Codes zugewiesen bekommen, müssen Sie lediglich die korrekten Gruppen im Feld Contentpakete auswählen. Sie können auch mehrere Contentpakete auswählen.

Verwenden Sie nur die Contentpaket-Zuweisung und lassen die Gruppenzuordnung leer, wird bei der Registrierung die Standard-Gruppe für Benutzer*innen gewählt.

Beachten Sie: Die Zuordnung zu Contentpaketen läuft nicht mit dem Ablaufdatum ab. Das Ablaufdatum hat nur Auswirkung auf die Lebensdauer der Benutzer*innen, die sich mit dem Voucher Code registrieren.

Tipp: Die Contentpaket-Zuweisung ist vor allem dann sinnvoll, wenn Benutzer*innen bereits registriert sind und nur weitere Inhalte erhalten sollen.

Gruppenzuweisung

Um Benutzer*innen bei der Registrierung oder auch im Nachhinein einer Gruppe zuzuweisen, müssen Sie eine oder mehrere Gruppen für den Voucher Code Batch angeben. Verwenden Sie nur die Gruppen-Zuweisung und geben kein Contentpaket an, bekommen die Benutzer*innen Zugriff zu den Contentpaketen, die der gewählten Gruppe zugewiesen wurden.

Beachten Sie: Die Zuordnung zu Gruppen läuft nicht mit dem Ablaufdatum ab. Das Ablaufdatum hat nur Auswirkung auf die Lebensdauer der Benutzer*innen, die sich mit dem Voucher Code registrieren.

War diese Antwort hilfreich für dich?